Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Krebs ist eine lebensverändernde Diagnose – für den Patienten wie für seine Familie. Die Erkrankung wirft Fragen auf – nicht nur in Bezug auf die aktuellen medizinischen Fortschritte in der Krebsbehandlung, sondern auch zu Nebenwirkungen und Folgen der Therapie. Verständlich, dass Patienten nach Informationen suchen, die ihnen bei der Bewältigung alltäglicher Lebenssituationen helfen. Und sie wollen wissen, was sie selbst zum Heilungsprozess beitragen können.

Der Thementag „Optimierte Krebstherapie“ der Psychosozialen Krebsberatungsstelle Ingolstadt am Samstag, den 17. März, widmet sich diesen Anliegen. Krebsspezialisten aus unterschiedlichen Bereichen informieren von 10 Uhr bis 15 Uhr in der VHS Ingolstadt (Hallstr. 5) über neue Erkenntnisse. Der Thementag bietet außerdem eine Plattform zum Austausch mit Vertretern von Selbsthilfegruppen und Fachdiensten. So sind die Selbsthilfegruppen Krebs Ingolstadt und Jung.Krebs.Kontakt, die ILCO Ingolstadt, der Förderverein zur Unterstützung Krebskranker, SAPV, rehabewegt und der Hauswirtschaftliche Fachservice vertreten.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Programm und weitere Informationen zum Thementag erhalten Sie bei der Psychosozialen Krebsberatungsstelle Ingolstadt der Bayerischen Krebsgesellschaft unter der Telefonnummer (0841) 2205076-0 oder per Email unter kbs-ingolstadt@bayerische-krebsgesellschaft.de.